„wird beim Retreat angekündigt“
H.H. Sacinandana Swami

„wird beim Retreat angekündigt“
H.G. Badahari Prabhu

 

Spezielles Programm für Jugendliche
inkl. einer Theateraufführung

12 Std. Kirtan
verschiedene Devotees und Gäste

Yoga im Alltag
Praktische Yoga Übungen

Musik erlebt Rhytmus
Karatalas, Mridanga, Harmonium

Kinderbetreuung ab 4 Jahren

SEMINARE UND VERANSTALTUNGEN

sacinandana-swamiH.H. SACINANDANA SWAMI

Sacinandana Swami ist seit 42 Jahren Mönch der bhakti-Tradition. Er ist bekannt für seine Beiträge zur Praxis der Meditation und Kontemplation moderner bhakti-Praktizierender. Sacinandana Swami hat sieben Bücher und zwei CDs herausgebracht, und bietet eine große Anzahl an Retreats, Seminaren und Workshops an. Tausende enthusiastische MitsängerInnen und TänzerInnen besuchen seine weltweiten kirtan-Konzerte.

Sacinandana Swami gründete 2009 das Yoga Is Music Projekt und lehrt regelmäßig am Institut für höhere Bildung in Vrindavan (VIHE), Indien. Er ist Gastdozent am Bhaktivedanta College in Belgien und der spirituelle Mentor der Veden Akademie, welche in acht Ländern aktiv ist. Jährlich sucht er die heiligen Pilgerstätten Indiens auf und findet dort Inspiration für sein persönliches Leben. Seine Pilgerreisen haben ihn durch ganz Indien geführt, insbesondere schätzt er das heilige Land Vrindavan, der Geburtstort von Shri Krishna.

 

H.G. BADA-HARIDAS PRABHU & H.G. KOSARUPA

Bada Haridas, der für seine inspirierenden und gefühlvollen Chants bekannt ist, studiert und singt seit 1975 hingebungsvolle Musik und Kirtans. Bada Haridas verwebt auf künstlerische Weise seine vielen Einflüsse und schafft so eine einzigartige Musik für seine Kirtan-Gesänge. Als aufrichtiger Praktizierender des Bhakti-Yoga hat seine Musik eine Tiefe und sein Gesang eine Qualität, die sowohl inspirierend als auch heilend ist.

Da er als Mönch im Ashram in Los Angeles lebte und Gelübde der Enthaltsamkeit und der Sinneskontrolle ablegte, wurde sein Musikerleben mit all seinem Drumherum schnell zu einem vergangenen Leben, frei vom Glanz der Maya. Stattdessen wurde Kirtan, das hingebungsvolle Singen von Krishnas Namen, seine Musik und seine persönliche Verbindung zum Göttlichen. Bada Haridas lernte die Lieder und Gebete in Sanskrit und Bengali, studierte die alten Melodien und Ragas und brachte sich selbst östliche Instrumente bei, um den Kirtan zu begleiten, und wurde zu einem gefragten Kirtan-Leiter und Lehrer.